Alt- oder älter? Vom Umgang mit dem was kommt

Unausweichlich betrifft dieses Thema uns alle. In diesem Gesprächskreis werden wir uns aus vier Perspektiven diesem Lebensabschnitt nähern.

1. "... dass nichts bleibt, wie es war." Das Alter kann Aufbruch und Ruhestand zugleich bedeuten. Was verändert sich? Gibt es Vorbilder? Welche Wege stellen wir uns vor?
2. Leben - gefüllt und gefühlt In welchen Lebenszusammenhängen findet der Lebensabschnitt statt? Welche Rolle spielen Familie, Freundinnen oder Freunde, Partnerinnen, Partner, wenn sie da sind oder wenn sie fehlen?
3. "Altes Eisen" Bilder vom Alter: "junge" oder "neue" Alte, arme Alte, politische Alte (meist zornig), diskriminiert oder hofiert.
4. "Vonne Endlichkeit" Irgendwo zwischen Verdrängung und dem Anspruch, möglichst alles zu Lebzeiten zu regeln stoßen wir auf den Gedanken und die Realität: wir sind endlich! Im Klartext: der Tod ist unsere Zukunft. Sind wir zukunftsfähig? Wir können darüber reden.

Angeregt durch Lieder, Literatur, Bilder kommen wir ins Gespräch und werden über unsere Erfahrungen, Erwartungen, Wünsche, Bedenken diskutieren und neue Perspektiven entdecken.

Susanne Degener (Jahrgang 1954) und Rainer Lange (Jahrgang 1956)

Susanne Degener (Literaturwissenschaftlerin, Kunstpädagogin, Trauerbegleiterin)
Rainer Lange (ev. Pastor, Notfallseelsorger)

Status: Anmeldung

Kursnr.: 22R1511

Beginn: Mi., 16.02.2022, 15:00 - 17:30 Uhr

Dauer: 4

Kursort: Fabi R 174

Gebühr: 59,99 €


Datum
16.02.2022
Uhrzeit
15:00 - 17:30 Uhr
Ort
Archivstraße 3, Fabi R 174
Datum
23.02.2022
Uhrzeit
15:00 - 17:30 Uhr
Ort
Archivstraße 3, Fabi R 174
Datum
02.03.2022
Uhrzeit
15:00 - 17:30 Uhr
Ort
Archivstraße 3, Fabi R 174
Datum
09.03.2022
Uhrzeit
15:00 - 17:30 Uhr
Ort
Archivstraße 3, Fabi R 174